zurück

Wir sind das Holdingunternehmen des Stadtwerke Köln Konzerns mit einem Jahres-außenumsatz von über fünf Milliarden Euro und über 12.000 Mitarbeitern. Die Stadtwerke Köln GmbH führt und koordiniert die sehr selbstständig in ihren jeweiligen Märkten agierenden Konzerngesellschaften sowie weitere Beteiligungen nach einheitlichen Standards und stellt ihnen dafür auch eigene zentrale Dienstleistungen zur Verfügung. Zu diesen Gesellschaften gehören u. a. die RheinEnergie AG, die GEW Köln AG, die Kölner Verkehrs-Betriebe AG, die Häfen und Güterverkehr Köln AG, die AWB Abfallwirtschaftsbetriebe Köln GmbH, die AVG Abfallentsorgungs- und Verwertungsge-sellschaft Köln mbH, die KölnBäder GmbH, die Stadtentwicklungsgesellschaft moderne stadt GmbH und die Wohnungsgesellschaft der Stadtwerke Köln mbH.

Innerhalb der Abteilung Recht und Versicherungen (SWK 30) der Stadtwerke Köln GmbH ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle
Gruppenleiter Versicherungen (m/w/d)
zu besetzen.
Ihre Aufgaben:
  • Personelle, organisatorische und fachliche Leitung der Sachgebiete „Inhouse Consulting Insurance und Claims-Management“
  • Sicherstellung und Verantwortung für die Betreuung des konzernweiten Versicherungsbedarfs und kompetenter Ansprechpartner auch bei komplexen Fragen aus dem Versicherungsver­trags- und Schadenbereich
  • Erkennen von Anpassungsbedarf und Beschaffung von bedarfsgerechtem Versicherungs­schutz unter Einhaltung aller formalen und rechtlichen Anforderungen und unter Abwägung zwischen vorhandenem Risiko und Wirtschaftlichkeit
  • Selbstständige Erarbeitung von Versicherungskonzepten und -verträgen sowie Verhandlungen mit Versicherern und Maklern einschließlich Renewal-Verhandlungen
  • Beobachtung und Analyse aktueller Entwicklungen in der Versicherungswirtschaft im Hinblick auf Anpassung von Verträgen
  • Unterstützung der Konzerngesellschaften bei der Entwicklung von Haftungsregelungen in Verträgen und AGB‘s
  • Präsentation und Kommunikation von wesentlichen Arbeitsergebnissen gegenüber den Entscheidungsträgern
  • Gemeinsam mit dem Teamleiter für das Claims-Management verantworten Sie die Koordination und die fallabschließende Bearbeitung aller aktiven und passiven Haftpflicht­schäden, insbesondere aus dem Verkehrs-, Wasser- und Versorgungsbereich
  • Begleitung und Beratung der Konzerngesellschaften bei allen Schäden im Sach- und Transportversicherungsbereich
  • Bearbeitung von außergewöhnlichen oder besonders umfangreichen Schadenfällen
  • Entscheidungsbefugnis in komplexen Einzelvorgängen im Rahmen interner Regelungen
  • Beschwerdebearbeitung
  • Qualitätssicherung der Schadenbearbeitung durch Implementierung von Kontrollmaßnahmen und deren Durchführung
  • Personalführung - fachliche und disziplinarische Führungsverantwortung, z. B. Festle­gung/Vereinbarung von Arbeitszielen, Verteilung/Koordinierung von Arbeitsaufträgen und
    -aufgaben, Führen der jährlichen Mitarbeitergespräche
Ihr Profil:
  • Erfolgreich abgeschlossenes Masterstudium in der Fachrichtung Versicherungsmanagement oder vergleichbare Qualifikation
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Unternehmens-Versicherungsvertragsbereich
  • Führungserfahrung in der fachlichen und disziplinarischen Führung
  • Sehr gute Selbstorganisation, hohe Teamorientierung und durchweg lösungsorientierte Arbeitsweise sowie hohe Motivation und Einsatzbereitschaft
  • Konzeptionelle Fähigkeiten sowie ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeiten
  • Hohes Maß an Eigenverantwortung, zukunftsorientiertem Handeln und sozialer Kompetenz
  • Zuverlässigkeit, Eigeninitiative und Flexibilität
  • Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick
  • Sicherer Umgang mit den MS-Office-Tools
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,0 Stunden im Rahmen einer flexiblen Arbeitszeit. Die Eingruppierung erfolgt nach den Bestimmungen des Tarifvertrages Versorgungsbetriebe (TV-V). Darüber hinaus kommen betriebliche Regelungen zur Anwendung.

Sofern wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähige Online-Bewerbung mit Ihrer Gehaltsvorstellung sowie die Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins.